Zum Inhalt springen

WSD permanent security GmbH - Sicherheit mit Leidenschaft

WSD fire&safety

Sicher in die Zukunft

Effektiver Brandschutz in Ihrem Betrieb

Brandschutz im Betrieb ist nicht nur aus logischer Sicht wichtig, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Doch für viele Unternehmen ist es ein eher nebulöses Thema, bei dem nicht ganz klar ist, was zu tun ist und warum. Oft sind es die kleinen Dinge, die wir im Alltag übersehen:

Im Handwerksbetrieb Müller herrscht Hochbetrieb. Die Auftragslage ist gut, es gibt viel zu tun. Das Geräusch der Fräsen, Bohrhämmer und Sägen tönt bis nach draußen. Herr Altinkaynak sägt - ganz vorbildlich in voller Schutzmontur - gerade mehrere Holzbretter zurecht, als er einen angeschmorten Geruch wahrnimmt.

 Er stellt die Säge ab und will dem Geruch auf den Grund gehen, als hinter ihm mit einer Stichflamme eine Mehrfachsteckdose Feuer fängt. Eilig läuft er zum Sicherungskasten und stellt den Strom ab, bevor er mit einem Feuerlöscher zurückkehrt. Sein Kollege, Herr Wortmann, hat ebenfalls schnell reagiert und eine Löschdecke geholt. Gemeinsam bringen sie das Feuer schnell unter Kontrolle und löschen es, bevor es sich ausbreiten kann.

 Was war passiert? Die Mehrfachsteckdose war bis auf den letzten Steckplatz voll belegt gewesen, der letzte führte jedoch zu einer weiteren Mehrfachsteckdose, die ebenfalls mit mehreren Geräten belegt war. Der neue Auszubildende hatte sie aus Unwissenheit hintereinandergeschaltet, um alle umstehenden Geräte mit Strom zu versorgen.

Warum ist betrieblicher Brandschutz wichtig?

Nicht immer ist es die Explosion oder ein offenes Feuer, das zu einer Brandsituation im Betrieb führt. Statistiken zeigen, dass es gerade Elektrobrände und menschliches Fehlverhalten sind, die zu den meisten Bränden in Betrieben und Unternehmen führen. Oft fehlt aber der Blick für die alltäglichen Gefahren, die eine solche Situation hervorrufen können.

Deshalb ist Brandschutz mittlerweile mit rechtlichen Brandschutzvorschriften wie betrieblichen Brandschutzbeauftragten oder einer vorhandenen Brandschutzordnung klar geregelt. Wie in der Arbeitssicherheit ist Prävention auch im Brandschutz das Wichtigste.

Jährlich entstehen in Unternehmen und Betrieben Brandschäden in Höhe von rund 500.000 EUR. Für viele Unternehmen kann ein Brand den Ruin bedeuten, gerade für kleinere Betriebe. Darum sollten in jedem Betrieb regelmäßige Kontrollen und Schulungen stattfinden, um potenzielle Risiken zu erkennen und zu beseitigen.

 

 

Brandschutz im Betrieb: Was versteht man eigentlich darunter?

Wie genau der Brandschutz in einem Unternehmen auszusehen hat, ist von Betrieb zu Betrieb ein wenig unterschiedlich. Geht von Ihren Anlagen generell ein erhöhtes Brandrisiko aus, sind Sie gesetzlich verpflichtet, eine eigene Feuerwehr an Ihrem Standort zu betreiben. Zudem sollte jeder Betrieb über eine Brandschutzordnung verfügen und über ausreichend Brandschutzbeauftragte. Wie viele das jeweils sein müssen, richtet sich nach der Anzahl Ihrer Mitarbeiter.

Prinzipiell wird Brandschutz in Unternehmen und Betrieben in verschiedene Bereiche unterteilt, die von den Brandschutzmaßnahmen abgedeckt werden sollten:

  • baulicher Brandschutz (Rettungswege, Brennbarkeit und Feuerwiderstand der Bauwerke/Gebäude, etc.)
  • anlagentechnischer Brandschutz (Brandmeldung, Rauchableitung, Wärmeabzug, etc.)
  • organisatorischer Brandschutz (Rettungswegpläne, Evakuierung, Ausbildung zu Brandschutzhelfern, etc.)
  • abwehrender Brandschutz (Feuerwehrplan, Bewegungsflächen, Löschwasser/Löschmittel, etc.)

Sie möchten wissen, ob Ihr Brandschutz ausreichend ist oder möchten diesen aktiv verbessern? Sprechen Sie uns an!

 

Die häufigsten Brandursachen im Betrieb

Kennen Sie die Brandrisiken in Ihrem Unternehmen? Wissen Sie, wie und wodurch überall Brände entstehen können? Oft werden - gerade in großen - Betrieben Explosionen oder offene Feuer als Brandursache Nummer eins vermutet. Doch dem ist nicht so!

Die häufigste Brandursache ist laut Statista Elektrizität! Diese bietet bereits viele Risiken, einen Brand auszulösen. Von veralteten Leitungen und Schaltkreisen über Fehlnutzung von Mehrfachsteckdosen (wie in unserem Eingangsbeispiel).

Erst danach kommen weitere häufige Brandursachen wie menschliches Fehlverhalten, Überhitzung oder auch Brandstiftung. Oft entstehen Brände auch aus ungeklärten Ursachen. Darum ist es wichtig, mögliche Risikoquellen in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren, um dem entgegenzusteuern.

Wie können wir Sie beim Brandschutz unterstützen?

Sie suchen einen verlässlichen Partner, der Sie beim Aufbau oder der Optimierung des Brandschutzes in Ihrem Betrieb unterstützt? Sie haben ihn gefunden! Seit über 30 Jahren sind wir Ihr Partner für Sicherheit mit Leidenschaft - auch im Bereich des Brandschutzes!

Ob alle baulichen, technischen und organisatorischen Möglichkeiten ausgeschöpft oder noch verbesserungswürdig sind, prüfen unsere Sachverständigen, wenn sie ein Brandschutzgutachten erstellen.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Consulting zu vorbeugendem und abwehrendem Brandschutz (speziell im organisatorischen bzw. personellen Bereich)
  • Beratung zu integrierten Sicherheitslösungen auf der Grundlage von Prozessanalysen
  • Umfassende Sicherheitsanalysen
  • Kontaktmanagement Brandschutz
  • Personalmanagement Brandschutz

Gutachten von WSD: größtmöglicher Brandschutz bei minimalen Kosten

Ein Brandschutzgutachten gibt Ihnen Gewissheit, ob Ihr Gebäude oder Gelände sicher ist. Bei der Erstellung des Gutachtens prüfen unsere speziell geschulten Sachverständigen Ihren Brandschutz auf Aktualität und Wirksamkeit. Auch, wenn es für viele Betriebe freiwillig ist, ist ein Brandschutzgutachten empfehlenswert. Für öffentliche Gebäude, Schulen oder Kindergärten ist es sogar Pflicht.

Oft werden die Begriffe Brandschutzgutachten und Brandschutzkonzept synonym verwendet. Einen kleinen Unterschied gibt es aber doch. Das reine Brandschutzgutachten wird für bestehende Gebäude und Konzepte erstellt. Wir prüfen, ob Ihr Konzept auf dem aktuellen Stand ist und auch hält, was es verspricht.

Was steht in einem Brandschutzgutachten?

Der genaue Inhalt Ihres Brandschutzgutachtens variiert je nach Anspruch und Art Ihrer Gebäude. Unsere Gutachter erstellen im Rahmen des Gutachtens Prüflisten, die beispielsweise folgende Punkte enthalten können:

  • Bestandsaufnahme
  • Feuerwehrflächen
  • Löschwassermengen und -anlagen
  • Brandschutzbereiche
  • Flucht- und Rettungswege
  • Maximal zulässige Anzahl von Personen im Gebäude
  • Abschottungen der haustechnischen Anlagen und Leitungen
  • Lüftungsanlagen
  • Brandschutzabschlüsse
  • Einrichtungen zur Rauch- und Wärmefreihaltung
  • Elektroakustische Alarmanlagen und Brandmeldeanlage
  • Feuerwiderstandszeiten der Tragkonstruktion
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Sicherheitsstromversorgung
  • Abweichungen vom Baurecht

 

Brandschutz- und Schadensgutachten aus einer Hand

Das Ziel eines Brandschutzgutachtens ist, größtmöglichen Schutz unter Einhaltung der rechtlichen Vorgaben aufzuzeigen - bei minimalen Kosten. Entdecken wir Lücken oder erstellen mit Ihnen Lösungen zu ermittelten Schwachstellen, gehen wir nahtlos zu einem Brandschutzkonzept über. So können beispielsweise auch Mängel bei der Umsetzung, wie zum Beispiel zwischen Bauplanung und Bauausführung, behoben werden.

Gerne erstellen wir auf Wunsch auch ein Schadensgutachten für Sie, welches Sie zur Beweissicherung nutzen können und das Ihnen bei Schäden langwierige Rechtsstreitigkeiten ersparen kann.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

WSD Solution

Personelle Dienstleistung und hochwertige Sicherheitstechnik kombinieren

Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit im Betrieb

Betriebliche Gefährdungsbeurteilung als wichtiger Bestandteil

Schließsysteme

Zukunft für das älteste Sicherheitssystem der Welt

Alarmsysteme

Unmittelbar auf ein ungeplantes Sicherheitsbedürfnis reagieren

Corona Schutz Lösungen

Sichere Lösungen zum Corona Schutz - Technologien mit "AHA - Effekt"

Lösungen für Privatkunden

Zu oft wird das eigene Einbruchsrisiko unterschätzt